Hasse-Stiftung

Die Ende 2008 gegründete „Johann Adolf Hasse-Stiftung“ hat sich die Förderung von Hasses Werk zur besonderen Aufgabe gemacht.

Der finanzielle Grundstock der Stiftung wurde von dem pensionierten Ingenieur Lindhard Teuscher, gebürtiger Dresdner und begeisterter Musikfreund, zur Verfügung gestellt. Inzwischen ist auch der größte Teil seines Nachlasses in die Stiftung geflossen.

Eine weitere Kapitalaufstockung verdanken wir Dr. Klaus Müller, der sich als ehemaliger Vorsitzender der Hasse-Gesellschaft München nachhaltig für den Komponisten einsetzte und die Stiftung in seinem Testament großzügig bedachte.

Aus den Erlösen sollen insbesondere wissenschaftliche Editionen, Forschungsbeiträge und Aufführungen von Hasses Werken gefördert werden. mehr